Profi in der Natur

Getreide

4 kostenlose Arbeitsblätter zur Einführung des Themas Getreide für den Sachunterricht an der Grundschule - zum Herunterladen und Ausdrucken als PDF

Was wird zum Thema Getreide in der Grundschule gelehrt?

Im Bereich Pflanzen und Umwelt lernen die Schüler die heimischen Getreidesorten genauer kennen. Sie können die verschiedenen Sorten unterscheiden und benennen. Getreide wird in der Familie der Gräser eingeordnet. Anschließend wird der Aufbau des Getreides und die Aufgabe der einzelnen Teile untersucht. Die Blüte bzw. Ähre ist der Teil, an dem die Getreidekörner hängen. Die Wurzeln versorgen die Pflanze mit Wasser und Nährstoffen. Die Blätter sitzen seitlich an den Halmen. Der Halm ist der Stiel der Pflanze wird als Halm bezeichnet. Spelzen nennt man die Schutzhülle für das Korn. Grannen nennt man die langen „Haare“ bei Gerste und Roggen.

Wie unterscheide ich die verschiedenen Getreidesorten?

Weizen

  • Höhe: ca. 1,50 m
  • Fruchtstand: Ähren (besitzt keine Grannen)
  • Anbausorte: Sommerweizen
  • Verwendungszweck: Fein gemahlen wird es Mehl für Brot und Kuchen
  • Grob gemahlen wird es Gries für Nudeln Grießbrei

Gerste

  • Höhe: ca. 1,50 m
  • Fruchtstand: Ähren mit Grannen
  • Anbausorte: Sommer- und Wintergerste
  • Verwendungszweck: aus Gerste wird Malz
  • hergestellt, welches Brauereien für die
  • Bierherstellung benötigen

Mais

  • Höhe: ca. 2,50 m
  • Fruchtstand: Kolben
  • Anbausorte: Futtermais,
  • Verwendungszweck: Körnermais für Dosen, Maisstärke, Maiskeimöl, Cornflakes, Popcorn, Polenta

Hafer

  • Höhe: ca. 1,50 m
  • Fruchtstand: Rispen
  • Die Hafenkörner hängen an kleinen Stielen
  • Verwendungszweck: man kann auch Mehl oder Gries auf Hafer herstellen, bekannter sind allerdings die Haferflocken

Roggen

  • Höhe: ca. 2 m
  • Fruchtstand: Ähren mit Grannen
  • Anbausorte: Winterroggen
  • Wird im Herbst gesät und im Sommer geerntet
  • Verwendungszweck: aus dem Mehl wird Brot gebacken, das dunkler ist als Weizenbrot

Lernziele:

  • Die Kinder erkennen die Getreidesorten und können diese richtig benennen
  • Sie kennen die Vorgehensweise des Anbaus und der Verarbeitung von Getreide früher und heute
  • Sie wissen, wofür die Getreidesorten verwendet werden und wie sie weiterverarbeitet werden.
  • Sie können die Teile der Getreidepflanze benennen und wissen, welche Funktion die Teile haben

Aufgaben:

  • Teile der Pflanze benennen
  • Arbeitsgeräte, die früher zur Getreideverarbeitung wurden, beschreiben
  • Verwendung von Getreidesorten benennen
  • Merkmale der verschiedenen Getreidesorten benennen

Arbeitsblätter und Übungen zu Getreide

Test 1

Test zum Thema Getreide

Test 2

Test zum Thema Getreide

Test 3

Test zum Thema Getreide

Getreide-steckbriefe

Weizen, Gerste, Hafer, Mais, Roggen, Aufbau der Pflanzen