HomeDeutschMärchenGrimms Märchen

Deutsch in der Grundschule

Die Märchen der Brüder Grimm

Eine der bekanntesten Märchensammlungen im deutschsprachigen Raum sind sicher die Kinder- und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm, den bekannten Brüdern Grimm. Die Bürder sammelten ab 1806 bekannte Volksmärchen, die ihnen erzählt wurden oder die sie in der Literatur fanden. Heute werden Märchen oft als Kinderliteratur betrachtet, doch für Kinder waren sie eigentlich gar nicht gedacht. Vielmehr sollte mit der Niederschrift der Märchen ein kulturgeschichtliches Werk erhalten werden.

Band 1 der Kinder- und Hausmärchen (meist KHM abgekürzt) erschien 1812 und enthielt 86 Märchen, die meisten bekannten Märchen der Brüder Grimm sind in diesem Band erschienen. Band 2 folgte 1815 und enthielt die Märchen 87 bis 155. In den Jahren bis 1850 erschienen weitere Auflagen dieser beiden Bände und ließen die Sammlung auf 200 Märchen anwachsen. Diese Bände ergänzt ein Anhang mit 10 Kinderlegenden.

Themen zu Grimms Märchen