HomeMathe2. KlasseRechenmauern

Mathe, 2. Klasse

Rechenmauern

2 kostenlose Arbeitsblätter mit Rechenmauern / Zahlenmauern im Zahlenraum 100 in der 2. Klasse für Mathematik an der Grundschule

Zahlenmauern / Rechenmauern sind alle nach dem gleichen Prinzip zu rechnen. Die beiden unteren Steine addiert ergeben die Summe des Steines darüber. Bei Zahlenmauern / Rechenmauern, mit bereits ausgefüllter Basis, müssen die Schüler nur addieren. Sind dagegen in einer Zahlenmauer / Rechenmauer Felder in verschiedenen Höhen bereits gefüllt, müssen die Schüler Plus- und Minusaufgaben rechnen.

Einfach erklärt

Wie geht das Rechnen mit Zahlenmauern?

Zahlenmauern, Rechenmauern oder Zahlenpyramiden sind anschauliche Kettenaufgaben, bei denen jeweils mit den Zwischenergebnissen weitergerechnet wird. Sie sind so aufgebaut, wie eine Ziegelmauer, so dass immer ein Stein versetzt auf den zwei darunterliegenden Steinen liegt. Der obere Stein ist gleichzeitig auch die Summe der unteren Steinen.

Zahlenmauern können auch mit Multiplikation eingesetzt werden. Allerdings werden beim Multiplizieren die Zahlen nach ein paar Reihen sehr groß, deshalb beschränken wir uns beim Grundschulkönig auf die Addition. Es kann auch sein, dass in einer Rechenmauer einer der oberen Steine bereits beschriftet ist, aber in der untersten Reihe einer fehlt, dann muss hier die Umkehraufgabe angewendet werden und der beschriftete untere Stein muss vom oberen Stein subtrahiert werden. Das Ergebnis ist dann der andere untere Stein.

Im folgenden Video erklärt euch Jakob, wie wir in Zahlenmauern rechnen.

Lernziele:

  • das Prinzip von Zahlenmauern erkennen
  • Zahlenmauern berechnen
  • flexibles Vor- und Rückwärtszählen

 

Aufgaben:

  • Additions- und Subtraktionsaufgaben in Rechenmauern

Arbeitsblätter und Übungen zu Rechenmauern

Rechenmauern 1

Vervollständige die Lücken

Rechenmauern 2

Rechne aus