HomeDeutsch3. Klassewörtliche Rede / Redebegleitsatz

Deutsch, 3. Klasse

Wörtliche Rede / Redebegleitsatz

3 kostenlose Arbeitsblätter zum Thema "wörtliche Rede / Redebegleitsatz" für Deutsch in der 3. Klasse an der Grundschule - zum Herunterladen und Ausdrucken als PDF

Mit der wörtlichen Rede, oder auch direkten Rede, werden gesprochene Wörter oder Gedanken, direkt, also im Wortlaut, aufgeschrieben. Zur wörtlichen Rede gehört der Redebegleitsatz, der wiedergibt, wer etwas gesagt hat. So kann die wörtliche Rede eindeutig einem Sprecher zugeordnet werden.

Die wörtliche Rede wird häufig in Erzählungen und Romanen verwendet und lockert hier als Stilmittel den Text auf. Erlebniserzählungen und andere Schul-Aufsätze werden durch die wörtliche Rede lebendiger. Sie wird auch verwendet, wenn es auf den genauen Inhalt der Aussage ankommt, beispielweise in Zeitungsartikeln.

Verwendung von Satzzeichen und Aufbau der wörtlichen Rede

Wie wird die wörtliche Rede aufgebaut?

Aufbau: Aussage + Redebegleitsatz (dieser kann an unterschiedlichen Stellen stehen)

Wie werden Satzzeichen bei der wörtlichen Rede verwendet?

  • die Aussage steht immer in Anführungszeichen
  • der Redebegleitsatz wird mit einem Komma getrennt
  • das Komma wird nach dem schließenden Anführungszeichen gesetzt

 Ein eingeschobener Redebegleitsatz wird durch zwei Kommas von der wörtlichen Rede getrennt. Ausrufezeichen und Fragezeichen werden in der wörtlichen Rede immer gesetzt, der Punkt nur beim vorangestellten Redebegleitsatz.

Beispiele: 

  • "Morgen habe ich Geburtstag", sagte Timo.
  • "Kommst Du zu meinem Geburstag?", fragte er.
  • "Ich will", bettelte Tim, "sofort zum Fußballplatz."
  • Thea fragte: "Gehen wir heute bolzen?"

Wie wird der Redebegleitsatz verwendet?

Durch den Redebeleitsatz kann die wörtliche Aussage eindeutig einer Person zugeordnet werden, darüber hinaus kann mit ihm eine Information eingefügt werden, in welcher Tonlage und mit welchen Gefühlen das Gespräch geführt wurde ("flüsterte, jammerte, sagte,...").

Der Redebegleitsatz kann an unterschiedlichen Stellen stehen, vor dem Text der wörtlichen Rede, im Text oder nach dem Text.

Beispiele:

  • Er sagte: "Morgen gebe ich ein Fest." (= vorangestellt)
  • "Ihr alle", sagte er, "seid zu meinem Fest eingeladen." (= eingeschoben)
  • "Bitte bringt mir ein Geschenk mit", sagte er. (= nachgestellt)

Lernziele:

  • die wörtliche Rede richtig in Textform wiedergeben
  • die richtigen Satzzeichen verwenden
  • Redebebleitsätze zur wörtlichen Rede formulieren

Aufgaben:

  • eine Text mit wörtlicher Rede und Redebleitsatz schreiben
  • Texte umformulieren
  • Satzzeichen richtig setzen

Arbeitsblätter und Übungen zur wörtlichen Rede

Wörtliche Rede 1

Finde die Wörtliche Rede

Wörtliche Rede 2

Erkenne wer spricht

Wörtliche Rede 3

Bilde Begleitsätze